Digital Marketing: Think-Tanks, Trend- und Zukunftsforschung

Hype oder Nischenmarkt mit Weltveränderungspotential?
Diese Frage stellt sich oft beim Bekanntwerden neuer Technologien.

Alle, die mit Marketing zu tun haben, würden sich gerne eine Wahrsager-Kugel wünschen, um sich frühzeitig auf neue Zielgruppen und deren Bedürfnisse einzustellen zu können. Da dies aber nicht geht, muss man sich mit Zukunftsforschung und Trendstudien begnügen. Es folgt eine Auswahl von 5 Top-Adressen, die einem wertvolle Einblicke in die digitale Welt von morgen geben können.

logo-gartnerGartner / Hype Cycle 2013: Neue Technologien und Ihr Entwicklungsstand. Der oft lange Weg einer Technologie-Einführung über den Hype bis zur soliden Marktreife und Markt-Akzeptanz.
[… mehr]

 

 

logo-zukunfts-institut:zukunfts|institut:  Das Institut gilt als einer der einflussreichsten Think-Tanks Europas und versorgt seine Kunden mit Wissen über Megatrends, Branchentrends und weltweiten Entwicklungen von Märkten. Hier findet man ein reichhaltiges Angebot an Veranstaltungen, Seminaren und Studien. [… mehr]

 

logo-singularity-universitySingularity University: Diese Uni ist für Zukunftsmacher ein besonderer Leckerbissen und befindet sich im NASA Forschungs-Park im Silicon Valley. Die Location ist schon der absolute Inbegriff digitaler Zukunft und einer der bedeutendsten IT- und High Tech- Industriestandorte überhaupt.
Hier kann man “berufsergänzende” Kurse u.a. für exponentielle Technologien, Zukunftsstudien, Vorhersagen etc. belegen.
Zu den Dozenten zählen renommierte Vordenker aus Wissenschaft & Wirtschaft, Professoren der Stanford Universität sowie der Nobelpreisträger und Gründer Ray Kurzweil.
Ein Schulprogramm, für das man garantiert jeden Urlaub sausen lässt!  Mit 25.000 USD Kursgebühr, leider nicht ganz billig. [… mehr]

 

logo-dldDLD – Digital Life Design:  Internationale Konferenz- und Innovationsplattform zum Wissensaustausch von Zukunftsvisionen und Erfahrungen digitaler Medien.

 

 


logo-iaInformation Architects Inc. – Die renommierte Design & Interactive Agentur gibt mit Ihren Web Trend Maps interessante Einblicke in die Online-Welt. Dieses Jahr zeigt die Web Trend Map 5 die 140 einflussreichsten Menschen bei Twitter, sortiert nach #name, #handle, #category, #influence und #activity  …wer möchte da nicht gern einen Blick riskieren?

 

Gartner Hype Cycle

Gartner, das US-amerikanische IT-Forschungs- und Beratungsunternehmen veröffentlicht alljährlich eine Grafik, die 43 Technologien auf ihrem Weg von der Einführung (bzw. Veröffentlichung) bis zur breiten Akzeptanz im Markt darstellt. Gerade die digitale Kommunikation wird stark durch neue Technologien geprägt, da sie das Nutzerverhalten entscheidend beeinflussen können. Das Hype Cycle kann also entscheidende Hinweise liefern, ob es sich lohnt in eine Technologie zu investieren. Figure 1. Hype Cycle for Emerging Technologies, 2013

Figure 1. Hype Cycle for Emerging Technologies, 2013

Quelle: Gartner August 2013 (http://www.gartner.com/newsroom/id/2575515)

Die Y-Achse zeigt den Grad der Erwartung an die Technologie und die X-Achse stellt die Zeit, seit Veröffentlichung dar. Innovation Trigger Die Kurve beginnt mit einem “Innovations-Auslöser“, der auf bei der Veröffentlichung auf großes Interesse stößt. Peak of Inflated Expectations Der höchste Punkt der Kurve stellt den “Gipfel der aufgeblasenen Erwartungen“, also den Hype dar. Dieser wird typischer Weise durch die Medien verursacht, die eine Technologie aufbauschen und dadurch i.d.R. für überzogene Erwartungen sorgen. Die Folge ist Enttäuschung über die Nichteinhaltung aller Erwartungen und es folgt der dritte Abschnitt: Trough of Disillusionment Die “Talsohle der Desillusion” resultiert in einer rapiden Abnahme der Berichterstattung und folglich auch das Interesse an der Technologie. Slope of Enlightenment Ist der absolute Tiefpunkt nach dem Hype überwunden, so geht es nun langsam aber stetig in verhaltenem Tempo wieder bergauf. Dieser Abschnitt wird als Pfad der Erleuchtung genannt und bezeichnet die Phase der realistischen Einschätzung. Es werden praktischer Nutzen, Vorteile aber auch die Grenzen der Technologie verstanden. Plateau of Productivity Hat die Phase der Erleuchtung seinen Höhepunkt erreicht, so folgt nun sehr konstant und mit relativer Steigerung das Plateau der Produktivität. D.h. die Technologie ist anerkannt und wird ausgereift. Sie entwickelt sich generationsweise fort. Die Steigerung der Aufmerksamkeit ist relativ, da je nach Technologie die Akzeptanz durch die Reichweite der Technologie den Auschlag gibt. D.h. Massen- oder Nischenmarkt. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Gartner. Dort werden alle 6 Bereiche des Hype Cycle herausgestellt, die folgende Themen enthalten:

  1. Menschliche Leistungssteigerung durch Technologie Alles was zur Produktivität der menschlichen Arbeitskraft beiträgt, wie z.B. tragbare Technologie für Mitarbeiter, die dadurch befähigt werden jede Service- oder Produktfrage zu beantworten.
  2. Maschine ersetzt Mensch Hierbei steht Produktivität & Effizienz im Fokus, wie z.B., dass Menschen dort durch Maschinen ersetzt werden, wo das Leben in Gefahr ist oder wo wiederholende Tätigkeiten wesentlich günstiger und qualitativ hochwertiger ausgeführt werden können.
  3. Mensch und Maschine arbeiten miteinander Diese Technologie lässt Mensch und Maschine in synergetischer Form arbeiten. Hier macht man sich die Produktivität und Schnelligkeit von Maschinen zunutze während der Mensch für die emotionale Intelligenz und das wozu Maschinen nicht in der Lage sind. Stichwort: Virtual Assistence
  4. Maschinen verstehen den Menschen besser durch Berücksichtigung seiner Umgebung Dies lässt Maschinen durch Zusammenhangabhängiges Verständnis interagieren. z.B. gezieltere Erreichbarkeit von Menschen Zielgruppen durch Analyse seiner Facebook Postings oder Orts- bzw. Umgebungsabhängige Informationsbereitstellung.
  5. Menschen verstehen Maschinen besser Da Maschinen immer schlauer und menschlicher werden, muss der Benutzer Vertrauen und ein Sicherheitsgefühl zur Technik aufbauen. In der Praxis reagieren Roboter menschlicher, sobald sie Unsicherheit oder Unverständnis des menschlichen Gegenübers feststellen. Als Beispiel wird hier IBM’s Watson genannt, der Antworten unter Berücksichtigung von gesammelten Vertrauenswerten selektiert oder Baxter der Industrieroboter zeigt auf seinem Gesichtsbildschirm einen verwirrten Ausdruck, wenn er nicht weiss, was er machen soll.
  6. Maschinen und Menschen werden schlauer Es fallen immer größere Datenmengen (Big Data) von Analysen an und Computer erlangen künstliche Intelligenz, die dem Menschen Entscheidungsunterstützung und mehr Automation bescheren. Diese Technologien können genutzt werden, um Mensch und Maschine schlauer zu machen. Stichwörter: Quantum Computing, prescriptive analytics, neurobusiness, NLQA, big data etc.

Touch-Device Technologie auf dem Hype Cycle:
Der lange Weg der Tablets, bis sie den Milliardenmarkt eroberten

Viele Produkte erleben oft nicht einmal einen Hype oder werden gar wahrgenommen, weil die Zeit & Technik dafür noch nicht reif ist oder die User Experience schon im Ansatz an zu hohen Erwartungen scheitert. Bei Touch-Devices wie Tablets denkt man schlagartig an das iPad und verbindet wohl damit automatisch auch Apple als den Erfinder dieser Technologie. Denn erst Apple mit Steve Jobs hat aufgrund der ausgefeilten Perfektion seiner Produkte in sämtlichen Belangen eine unerreichte User Experience (UX)  auf iPhone & iPad geschaffen, die die ganze Welt in seinem Kommunikationsverhalten geprägt und verändert hat und damit dieser Technologie zum Durchbruch verholfen. Doch erfunden hat diese Technologie weder Apple noch Microsoft. Laut Wikipedia begann die Entwicklung der Technologie bereits vor über 30! Jahren, nämlich bereits 1982 an der Universität von Toronto sowie in den Bell Laboratories. D.h., bis zum Durchbruch einer zukunftsträchtigen Technologie vergehen oft Jahrzehnte. Steve Jobs antwortete 1994 in einem Interview mit dem Rolling Stone Magazin, dass Leute ihm manchmal sagen:”Du arbeitest in der sich weltweit am schnellsten foranschreitenden Industrie” und er darauf immer erwidert, dass es ihm vorkäme, als arbeite er in einer der langsamsten. Denn das Graphical User-Interface, was wir auf dem Mac sehen, hatte bereits Mitte der 70’er seine Anfänge und kam erst 20 Jahre später in den 90’er Jahren richtig zum Vorschein. Das ist wirklich eine lange Zeit.

[zurück nach oben]

 

:zukunfts|institut

Das Zukunftsinstitut gilt als einer der einflussreichsten Think-Tanks Europas und versorgt seine Kunden mit Wissen über Megatrends, Branchentrends und weltweiten Entwicklungen von Märkten. Das Institut bietet zahlreiche Veranstaltungen, Seminare und eine lange Liste von Trend- und Branchenstudien.

Aktuell:
Die neuen TRENDSETTER,
20 Nischen, die den Konsum von morgen prägen
trendstudie-zukunfts-institut von Anja Kirig, Thomas Huber September 2013

Link zur Website des Zukunftsinstituts

[zurück nach oben]

 

Singularity University – Die Uni für Zukunftsmacher

Die Herausforderung dieser Elite-Uni ist es eine bessere Zukunft für wenigstens eine Milliarde Menschen innerhalb der kommenden zehn Jahre zu schaffen.

Die Singularity Universität im Silicon Valley will mit seinem Ausbildungsprogramm die Welt verändern. Die Mission lautet: “Ausbilden, inspirieren und Führungskräfte zur Anwendung von exponentieller Technologie zu befähigen, um den großen Herausforderungen der Menschheit zu begegnen”.

GSP14 – Graduate Studies Program
“In unserem Aufbaustudiumsprogramm formen erfolgreiche Führungskräfte und Unternehmer Teams, die innovative Technologien entwickeln, um die großen globalen Herausforderungen zu bewältigen — Probleme von vielen Millionen bis zu einer Milliarde Menschen (oder mehr).

Unser ganzheitlicher Ansatz verbindet neueste Technologie-Aktualisierungen von führenden Experten mit der Möglichkeit in Übungen selbst Hand anzulegen, um neue Fähigkeiten zu entwickeln. Das GSP-Ausbildungsprogramm verleiht eine einzigartige Perspektive, die dich durch die Team-Projekt-Erfahrung dazu befähigen wird Änderungen gewaltigen Ausmaßes zu bewirken.

Das GSP-Aufbaustudium findet jedes Jahr von Juni bis August im NASA Forschungspark im Silicon Valley statt. ”
[Übersetzung aus dem Englischen, Quelle: http://singularityu.org/graduate-studies-program/#apply]

Auf dem Stundenplan stehen folgende Themen,
die von hochkarätigen Experten gelehrt werden:

Exponentielle Technologien

  • künstliche Intelligenz & Robotik
  • Biotechnologie & Bioinformatik
  • Energie- & Umweltsysteme
  • Medizin & Neurowissenschaft
  • Nanotechnologie & Digitale Fabrikation
  • Netzwerke & Physical Sciences

Große Globale Herausforderungen

  • Bildung
  • Energie
  • Umwelt
  • Nahrungsmittel
  • Gesundheit
  • Armut
  • Sicherheit
  • Wasser

Das ganzheitliche Lehrprogramm umfasst ebenso
themenverwandte Bereiche wie:

  • Design
  • Unternehmertum
  • Finanzen & Wirtschaft
  • Zukunfts-Studien & Voraussagen
  • Politik, Gesetz & Ethik

 Link zur Website der Singularity University

[zurück nach oben]

 

DLD – Digital Life Design

Die internationale Konferenz- und Innovations-Plattform von Hubert Burda Media bietet den Austausch von Zukunftsvisionen und Erfahrungen mit der Zielsetzung Netzwerk-Innovation, digitale Chancen, Wissenschaft und Kultur zu schaffen.
Digital-Life-Design veranstaltet vom 14-16 Oktober 2013 die Konferenz “DLD TEL AVIV Digital Innovation 2013” in Israel.
dld-tel-aviv-digital-innovation-2013

Die Veranstaltung bringt Global-Denker, Firmen Bosse, Futuristen, Unternehmer, Investoren, Wissenschaftler, Meinnungsmacher und kreative Talente an einen Tisch.
Hier für Infos zu Programm und weitere Details des Events klicken.

[zurück nach oben] 

 

Information Architects Inc. – Web Trend Map 4/5

Die digitale Agentur “Information Architects Inc.” ist auf die Gestaltung und Produktion interaktiver Produkte mit guter Nutzererfahrung (UX) spezialisiert und betreibt Büros in Zürich und Tokyo.

Bekannt ist iA. auch für ihre Web Trend Studien in Form von U-Bahn-Plänen: Die Web Trend Map 4 visualisierte auf einem U-Bahn-Plan von Tokyo die am meisten besuchten Websites. Hierbei wurde laut iA viel Wert auf die sorgfältige Auswahl von Domains und Persönlichkeiten gelegt. Zugrunde lagen bei der Auswahl Domain-Traffic sowie Revenue und Website-Charakter. Dauraufhin wurden ähnliche Sites gruppiert und es wurde sichergestellt, dass jede Domain auf seiner geeigneten U-Bahn Linie saß.
Ergebnis dieses Meisterwerks ist ein DIN A0 Plan, gedruckt in bester Qualität.

Web Trend Map 4

ab 59.50 USD bei: http://store.ia.net/product/web-trend-map-4

Die aktuell Web Trend Map 5 enthält keine U-Bahn Strecken und keine URL’s wie bisher alle Web Trend Maps. Das Internet hat stark verändert hat und es gibt nun wesentlich interessantere Faktoren als Web Trends über die Wichtigkeit von URL’s abzubilden. Daher liegt bei der Web Trends Map 5 das Augenmerk auf Twitter, neben Google und Facebook der Global Player im Web.

Die neue Karte zeigt die einflussreichsten Persönlichkeiten bei Twitter. In Kategorien angeordnet, zeigt sie wann sie Twitter beigetreten sind und was sie zuerst ge-twittert haben. Man erfährt, wie viele Follower sie haben und wieviele Tweets sie täglich im Durchschnitt rauslassen. Alle Größen auf Trend Map 5 sind relativ. So repräsentiert der schwarze Haupt-Kreis die Anzahl aller Twitter-Nutzer und alle folgenden Kreise bilden proportional dazu die Anzahl der User ab. So sieht man beispielsweise, dass Barrack Obamas Follower einen großen Anteil aller Twitter-Nutzer ausmachen.

[zurück nach oben]

 

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>